Suche
Home / Workshops / Renoise Audio
Datum
Di 13. April 2004 ab 19 Uhr

Workshop-Beitrag
Der Besuch dieses Workshops / dieser Veranstaltung ist kostenlos.

Hosts/Team/Trainers/Vortragende
Wolfie Christl

Fragen?
Zum Kontaktformular

Renoise Audio

Workshop. Zeitgenössisches Sample Tracking mit Renoise


Maximal 10 TeilnehmerInnen, bitte voranmelden

Voraussetzungen
Ein zumindest etwas funktionierendes Gehör und vielleicht ein Quentchen Elektronik-Musik-Knowhow

Contra
Nein, Renoise ist nicht Open Source. Renoise ist Shareware. Immerhin lässt sich Renoise mit fast vollständiger Funktionalität runterladen, nur ASIO-Audiotreiber und WAV-Renderfunktion werden erst nach einer Registrierung aktiv. Und: Nein, Renoise läuft (noch) nicht unter Linux, sondern setzt gar die Microsoft-Technologie DirectX voraus. So richtig böse also.

Pro
Renoise ist ein sogenannter Sample-Tracker. Diese schöne Software-Gattung stammt aus einer völlig prähistorischen Epoche der computerisierten Musik. Aus einer Zeit, in der Atari ST und Amiga 500 noch zur Avantgarde der Audio- und Multimedia-Plattform zählten. Aus einer Zeit, in der bei diversen Techno-Liveacts noch schlecht geschirmte Bildschirm-Strahlenkanonen mit seltsamen senkrecht scrollenden hexadezimalen Zahlenkolonnen zu beobachten waren, die trashige Soundchips wie Amiga´s PAULA dazu zu bringen schienen, diverse Maschinenbeats von sich zu geben.

In der Folge gab es immer neue Varianten dieser Tracker, fernab professioneller Musikproduktion etablierten sich Tracker-Subkulturen mit einem unheimlichen Output. Es wurden fleissig Samples geklaut, remixt und viele viele gute bis ganz grottenschlechte Songs mit diesen Teilen gebastelt. Irgendwann gab es dann die Variante "Fasttracker" auf dem PC, deren Version Nummer zwei dann auch den Endpunkt dieser Entwicklung zu markieren schien. Jahrelanger Stillstand: All die Entwicklungen im Bereich der Software-Synthesizer kamen, die Etablierung von VST als Schnittstelle zwischen verschiedenartiger Audio-Software - und die Tracker-Community quälte sich immer noch mit einem Fasttracker2 herum, der noch nicht mal unter w2k lief, sondern nur unter win98.

Doch dann kam Renoise. Die zeitgenössische Version eines Trackers. State-of-the-art, ha! Verbesserte Effekt-Automationen, voller MIDI- und VST-Support: Viele Erweiterungen des ursprünglichen Konzepts unter Beibehaltung des Tracker-Prinzips. Und es soll Menschen geben, die darauf schwören. Haben wir gehört.

Mitzubringen
Wahlweise: Eigener Rechner/Notebook (Windows)
Unbedingt: Kopfhörer

Bitte um Info bei der Anmeldung, falls Du einen unserer Rechner benutzen willst!

Ablauf

Zuerst wird eingeführt, anschliessend ein paar Samples verteilt und dann: Burn DA-Wandler burn!

Link
renoise.com

2017 Public Netbase t0 Media~Space! workshop@t0.or.at