Suche
Home / Workshops / Introducing Zope
Datum
Fr, 18. Jänner 2002, 16.00-20.00 Uhr
Sa, 19. Jänner 2002, 12.00-18.00 Uhr
So, 20. Jänner 2002, 12.00-18.00 Uhr

Workshop-Beitrag
EUR 111.- bzw. ermässigt EUR 55.50.- (SchülerInnen, StudentInnen, Lehrlinge, Arbeitslose, Zivil- und Präsenzdiener)

Hosts/Team/Trainers/Vortragende
Wolfie Christl , Ivan Averintsev

Fragen?
Zum Kontaktformular

Introducing Zope

Workshop. Zope-Anwendungen einsetzen und adaptieren, einfache Zope-Anwendungen selbst entwickeln


Maximal 10 TeilnehmerInnen, Voranmeldung

Voraussetzungen
HTML-Coding & Grundkenntnisse objektorientierter Programmierung

Ergebnis
Die Fähigkeit, verfügbare Zope-Anwendungen zu adaptieren und einfache Zope-Anwendungen selbst zu entwickeln.

---
Zope ermöglicht die Erstellung von komplexen Web-Anwendungen, beispielsweise von Content-Management-Systemen. Der kostenlos verfügbare Web-Applikationsserver Zope hat sich inzwischen zu einer der populärsten Open-Source-Alternativen in einem von teuren kommerziellen Systemen dominierten Feld entwickelt. Zope basiert auf Python, besitzt eine eingebaute objektorientierte Datenbank und Schnittstellen zu vielen anderen "Welten".

Auf HTML-Coding-Kenntnisse und einem gewissen Grundverständnis für objektorientierte Programmierung aufbauend (Klassen, Methoden, Instanzen etc. sollten keine Fremdworte für Dich sein) vermittelt der Workshop die Grundlagen von Zope. Die TeilnehmerInnen bekommen für die Dauer des Workshops eine Zope-Instanz auf einem Testserver zur Verfügung gestellt.

Auszug aus den geplanten Inhalten: Zope-Objekte, das Prinzip "Aquisition", UserInnenverwaltung, Rechtesystem, DTML-Überblick/Syntax/Tags, Zclasses, HTML-Forms, Python-Scripts, Überblick über "Products" (fertige Anwendungen & nützliche Tools), Zope im Filesystem.

Links
Zope.org
Zope Book (online)

2017 Public Netbase t0 Media~Space! workshop@t0.or.at